Die Handelsvertretung Kräußle

 
 

1985 gründete Dieter Kräußle zusammen mit seiner Frau Hannelore die Handelsvertretung für Rilling Sekt und badische Weine für ein großes Gebiet Badens. Seitdem stehen sie im Dienste Ihrer Kunden und im Auftrag prickelnden Sektgenusses.

Das Familienunternehmen komplettierte sich 1996, als ihr Sohn Michael Kräußle in das Unternehmen eintrat. Nun besteht die Handelsvertretung Kräußle bereits in der zweiten Generation und wird weiterhin mit viel Leidenschaft und Einsatz geführt.

 

Damit der Genuss schnell und sicher zu Ihnen gelangt und Sie überall gut und individuell beraten werden, wird die Familie Kräußle von einem Fahrer und einem freien Mitarbeiter tatkräftig unterstützt.

Sie alle beweisen tagtäglich, dass Tradition und Innovation sich gegenseitig nicht ausschließen.

Denn schließlich stößt jeder - ob jung oder alt - gerne mal zu dem ein oder anderen Anlass mit einem Glas Sekt an.

Zu ihrem Kundenkreis zählen große und kleinere Unternehmen, die Gastronomie, Fachgetränkehändler, Vereine sowie Privatkunden.

Lassen Sie sich beraten und informieren Sie sich auf unserer Homepage oder auch gerne bei uns persönlich über unser umfangreiches Angebot und erfreuen Sie sich nicht zuletzt an seinem Hochgenuss!

 

Michael Kräußle

 

Michael Kräußle, geboren am 03.04.1973 in Karlsruhe, war schon von klein auf mit dabei. Als kleiner Junge entlockte er den Messegästen das ein oder andere Trinkgeld, später verdiente er sich in den Schulferien und an Wochenenden so manche Mark für seine ersten Reisen dazu. Bis 1992 genoss er dann bei Harder, Meiser und Co. eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann später kam schließlich auch er auf den Wein- und Sektgeschmack. Mit 23 Jahren stieg er voll in den Betrieb seiner Eltern ein.

Er gibt dem Unternehmen mit vielen Ideen, Innovationen und Kreativität immer wieder neue Impulse.

Wenn er nicht gerade auf einer Weinprobe oder Messeveranstaltung anzutreffen ist, geht er am Wochenende gerne mit dem Gleitschirm in luftige Höhen, macht mit seinem Snowboard die Pisten unsicher oder jagt Fußbällen hinterher. Und wenn es die Zeit zulässt, zieht es ihn zu Tauch- und Erlebnisreisen in ferne Länder und Kulturen.

Seit Januar 2011, steht seine Lebensgefährtin Sonja Krogmeier und Sohn Moritz ihm zur Seite. Sie unterstützen ihn bei Messen und Moritz im Besonderen auch beim Ausliefern.